Toskana Therme Bad Orb

Nur 100 Meter vom Hotel befindet sich das Erlebnisbad  zum erholen und entspannen. Verbinden Sie als Tourist Ihren Aufenthalt in unserem Hotel am Kurpark mit einem Wellnesserlebnis zu reduzierten Preisen.

Angebot

  • Themenlandschaften
  • Baden in Musik, Farbe und Licht
  • Innen- und Außenbecken mit Sole (600 m² Wasserfläche, 32-35 °C)
  • Separate Schwimmhalle (200m² Wasserfläche)
  • Saunalandschaft mit 5 verschiedene Saunen
  • Whirlpools und Ruhezonen
  • Wellnesspark und Gesundheitszentrum

Wasser

Die Solebecken im Thermalbad sind eine Mischung von Wasser aus  der Ludwigs- und Philipsquelle. Das Wasser dient als "Heilmittel" und wird in die Bad Orber Gesundheitszentren geleitet.  Diese Wassermischung wird auch in das weiter unten liegende Gradierwerk und in das Indoor-Gradierwerk eingeleitet.

 

Öffentlich zugängliche Entnahmestellen stehen an der Stadtmauer, an der Lesehalle, in der Konzerthalle und am Gradierwerk.


Preise

unsere Hotelgäste erhalten mit der bei Check-In erhältlichen Kurkarte  zwischen 3 und 4 Euro Rabatt pro Tag. Gilt für Erwachsene 2 Stundenticket, 4 Stundenticket oder Tagesticket. Der Rabatt bei Kindern liegt zwischen 1,50 und 2,50 Euro. Diese Angaben sind ohne Gewähr. Aktuelle Preisliste siehe hier

 

Eine aktuelle und detaillierte Preisliste finden Sie in der Broschüre  Bad Orb INFORMATIV oder auf der Homepage von der Toskanaworld


Öffnungszeiten

So-Do 10:00 - 22:00

Fr. u. Sa. 10:00 - 0:00

 

Vollmondnächten bis 1:00

 

Aktuelle Öffnungszeiten finden Sie  auf der Homepage von der Toskana Therme


Kontakt

Toskana Therme Bad Orb
Horststraße 1
63619 Bad Orb

 

Telefon: +49 (0)6052-918444
Fax: +49 (0)6052-88134
Email: badorb@toskana-therme.de

 

Zentrale  +49 (0)6052-918444
Wellnesspark       +49 (0)6052-9289950
Restaurant       +49 (0)6052-918409

Veranstaltungen +49 (0)6052-88133
Residence Manager  +49 (0)6052-88141

Weg Hotel Spessart



Geschichte

Anfang des 20 Jahrhunderts errichtete die Frankfurter Aktiengesellschaft  für Hoch- und Tiefbauten ein Badehaus und Kurhaus-Hotel, das 1980 durch ein Neubau ersetzt und 2010 saniert wurde. Das 1969 errichtete Sole-Bewegungsbad "Leopold-Koch-Bad" wurde 2006/227 abgerissen und 2008-2010 von der Toskana-Therme ersetzt. 


Vorgeschichte Toskana Therme

Wärend in den achtziger Jahren 65.000 Gäste mit 1,6 Millionen Übernachtunge gezählt wurden, waren es 2007 nur noch 55.000 Gäste mit 380.000 Übernachtungen. Um die Negativtendenz in den Übernachtungszahlen aufzuhalten und Bad Orb als Kurort bestehen zu lassen, musste in ein neues Thermalbad investiert werden. Zumal das vier Jahrzehnte alte Thermalbad wegen Baufälligkeit geschlossen werden musste und Bad Orb auf einmal ein Bad ohne Bad war.

 

Mit dem Einsatz von Landrat Erich Pipa und dem damaligen Kurdirektor Jörg Steinhardt wurde der Betreiber Toskanaworld GmbH aus Bad Sulza gefunden, der mit einem Paket aus mehr als 25. Mio. Euro Kredit-Subvention und Zuschussregelungen das Kurhotel renovierte und zusammen mit dem neu gebauten Thermalbad jetzt betreibt. In einem Interview mit "Klaus Dieter Böhm als Betreiber und Geschäftsführer der Toskanatherme in Bad Sulza" ... soll von seiner "Gesellschaft in Bad Orb für 23 Millionen Euro eine Toskanatherme" gebaut und betrieben werden (Quelle: https://www.shz.de/969921 ©2018). Der Bau erfolgte nach den Plänen des Architekten Andreas Ollertz als freitragende Holzkonstruktion eine Bade- und Saunalandschaft.

 

Am 2. Mai 2010 wurde das neue Thermalbad eröffnet. 

 

Im Jahr 2015 zählte der Kurort 65.000 Besucher mit 430.000 Übernachtungen.

Bad Orber Badehäuser

Bad Orb hatte in seinen besten Zeiten 3 Bäder.

 

Das älteste, das Badehaus I wurde um 1900 errichtet, 1924/25 umbegaut und 1935/36 noch einmal neu gebaut. Diese ersetzte man 1969 durch das Sole-Bewegungsbad Leopold-Koch-Bad, was 1972 erweitert und 2006/2007 abgerissen wurde. An dessen Stelle entstand 2008-2010 die heutige Toskana-Therme.

 

Das alte Badehaus II war ursprünglich das Kaiser-Friedrich-Bad, 1910-12 erbaut. 1964 öffnete das neue Badehaus II am Quellenring, ein 60-Kabinen-Solebad

 

In der Habertalstraße stand von 1930-1977 das Badehaus III. An dessen Stelle wurde 1977 das Badehaus Orbgrund errichtet.  ein 32-Kabinen-Solebad.